Samstag, 22. April 2017

Annika Martin - Dark Mafia Prince



Name:   Dark Mafia Prince
Autor:   Annika Martin
Seitenanzahl:
Verlag: LYX.digital
ISBN:  ebook
Preis:  4,99€

Klappentext:  

Alle fürchten die schlafenden Könige - und jetzt sind sie aufgewacht!
Aleksio Dragusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten! Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleksios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann ... 

Eigene Meinung:

Als ich das Cover sah, musste ich dieses Buch sofort kaufen. Das Cover gefiel mir sehr gut, es zeigt einen starken, gefährlichen und gutaussehenden Mafiaboss. Die Story an sich war sehr interessant gewesen, vor allem die Action war gut, aber ich war sehr enttäuscht, nicht nur von den Charakteren, sondern auch schon vom ganzen Logischen. Die Brüder Dragusha sie wollen kalt und brutal sein, sind die aber nicht. Vor allem Aleksio fand ich zum Anfang gut, aber dann ging es dem Bach runter und er wurde weich wie ein Schosshund. Das nervte sehr. Auch der Charakter Mira hat mir nicht gefallen, wenn man als Geisel gefangen wird, hat man eigentlich Angst. Auch die ganzen Logikfehler nervten, wieso lässt man Mira (die eine Geisel ist) mit einer Waffe spielen, bringt ihr Russisch bei und wieso lässt man das Handy in ihrer Reichweite usw?!!! Die Autoin hätte etwas besser über die Mafia recherchieren sollen.  

Fazit: 

Schlechtes Buch

Kommentare:

  1. Hey,
    wenn dir die Story ansich gefällt kann ich dir 'New York Bastards' empfehlen. Von diesem Buch bin ich immer noch begeistert.

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,
      danke für dein Kommentar. Ich habe mir das Buch mal durchgelesen und es hört sich interessant an. Danke :)

      Löschen