Freitag, 17. November 2017

Sebastian Fitzek - Flugangst 7A



Name:   Flugangst 7A
Autor:   Sebastian Fitzek
Seitenanzahl: 400      
Verlag: Droemer Knaur Verlag
ISBN:  978-3-426-19921-3
Preis:  22,99€

Klappentext:  

Es gibt eine tödliche Waffe, die durch jede Kontrolle kommt. Jeder kann sie ungehindert an Bord eines Flugzeugs bringen. Ein Nachtflug Buenos Aires-Berlin. Ein seelisch labiler Passagier. Und ein Psychiater, der diesen Passagier dazu bewegen soll, die Maschine zum Absturz zu bringen – sonst stirbt der einzige Mensch, den er liebt. 

.Eigene Meinung: 

Ich hatte mich sehr auf das Buch gefreut, war aber von Anfang an etwas skeptisch, weil das "Paket" schon nicht so gut war. Aber bei diesem Buch bin ich geteilter Meinung. Ich meine, es war nicht schlecht aber auch nicht sehr gut das Buch.
Der Schreibstil von Sebastian Fitzek ist wie gewohnt durchgehend fesselnd und spannend. Das Cover war gut gewählt. Leider ist der Inhalt, auf den es ja bei einem Buch ankommt, nicht ganz so super. Die Charaktere waren leider sehr unglaubwürdig.  Vor allem der Veganer! Jeder Schritt der einzelnen Charaktere war vorhersehbar und so zog sich die Handlung wie Kaugummi hin.

Fazit: 

Es gibt bessere Bücher

Lucinda Riley - Die Perlenschwester / Die sieben Schwestern Bd.4



Name:   Die Perlenschwester / Die sieben Schwestern Bd.4
Autor:   Lucinda Riley
Seitenanzahl: 608      
Verlag: Goldmann
ISBN:  978-3-442-31445-4
Preis:  19,99€

Klappentext:  

Wie auch ihre Schwestern ist CeCe d'Aplièse ein Adoptivkind, und ihre Herkunft ist ihr unbekannt. Als ihr Vater stirbt, hinterlässt er einen Hinweis – sie soll in Australien die Spur einer gewissen Kitty Mercer ausfindig machen. Ihre Reise führt sie zunächst nach Thailand, wo sie die Bekanntschaft eines geheimnisvollen Mannes macht. Durch ihn fällt CeCe eine Biographie von Kitty Mercer in die Hände – eine Schottin, die vor über hundert Jahren nach Australien kam und den Perlenhandel zu ungeahnter Blüte brachte. CeCe fliegt nach Down Under, um den verschlungenen Pfaden von Kittys Schicksal zu folgen. Und taucht dabei ein in die magische Kunst der Aborigines, die ihr den Weg weist ins Herz ihrer eigenen Geschichte 

.Eigene Meinung: 

Endlich ist der vierte Teil "Die Perlenschwester" erschienen und ich musste es sofort lesen. Dieses Mal ging es um CeCe und ihre Herkunft. Die Schauplätze sind wunderbar schön beschrieben, man kann sich das bildlich sehr gut vorstellen. Spannend war, dass man hier verschiedene Kulturen näher kennen gelernt hat, das hat mir gut gefallen. Wie von Lucinda Riley gewohnt, liest sich das Ganze angenehm flüssig. Der Roman bietet nicht nur Gefühle sondern thematisiert Themen wie Rassentrennung, Rassismus und den historischen Hintergrund von Australien


Fazit:  

So spannend und mitreißend wie die Vorgänger

Sonntag, 5. November 2017

Dan Brown - Das verlorene Symbol



Name:   Das verlorene Symbol
Autor:   Dan Brown
Seitenanzahl: 764      
Verlag: Lübbe
ISBN:  978-3-404-16000-6
Preis:  9,99€

Klappentext:  

Robert Langdon ist zurück
Washington, D.C.: In der amerikanischen Hauptstadt liegt ein sorgsam gehütetes Geheimnis verborgen, und ein Mann ist bereit, dafür zu töten. Aber dazu benötigt er die Unterstützung eines Menschen, der ihm freiwillig niemals helfen würde: Robert Langdon, Harvard-Professor und Experte für die Entschlüsselung und Deutung mysteriöser Symbole.
Nur ein finsterer Plan ermöglicht es, Robert Langdon in die Geschichte hineinzuziehen. Fortan jagt der Professor über die berühmten Schauplätze der Hauptstadt. Doch er jagt nicht nur - er wird selbst zum Gejagten. Denn das Rätsel, das nur er zu lösen vermag, ist für viele Kreise von größter Bedeutung - im Guten wie im Bösen. Danach wird die Welt, die wir kennen, eine andere sein.
Das verlorene Symbol ist der dritte Roman aus der Thriller-Reihe um Robert Langdon, die Dan Brown zu einem weltweit gefeierten Bestsellerautor machte. 

.Eigene Meinung: 

Nachdem ich „Illuminati“ und „Sakrileg“ von Dan Brown verschlungen hatte, habe ich mir natürlich auch den Thriller „Das verlorene Symbol“ von Dan Brown gelesen und gehofft, dass er genauso gut ist wie seine Vorgänger. Die Story ist teilweise spannend, so wie von Dan Brown gewohnt. Das war's allerdings auch schon mit dem positiven. Zu den Charakteren in diesem Buch muss ich sagen, dass deren Hintergründe recht schwammig und trüb bleiben. Selbst nachdem die Geschichte so weit fortgeschritten ist, und in zahlreichen Zeitsprüngen der jeweilige Backround der Person bekannt wurde, bleiben die Motive doch recht fraglich und unverständlich. Die letzten 100 Seiten, hätte er sich sparen können. Dieses absolut unnütze, esoterische Gefasel (nachdem die eigentliche Geschichte ja schon vorbei ist) macht das ganze buch zunichte.

Fazit: 

Insgesamt leider sein schwächstes Buch

Freitag, 27. Oktober 2017

Jennifer Estep - Spinnenjagd - Elemental Assassin 3



Name:   Spinnenjagd - Elemental Assassin 3
Autor:   Jennifer Estep
Seitenanzahl: 432      
Verlag: Piper
ISBN:  978-3-492-28095-2
Preis:  12,99€

Klappentext:  

Als Auftragskillerin hat "die Spinne" Gin Blanco schon vielen Menschen das Licht ausgeblasen. Jetzt ist sie im vorzeitigen Ruhestand - wobei sie guten Freunden gerne noch den ein oder anderen Gefallen tut. Doch niemals wird sie ihren Frieden finden, solange Mab Monroe noch lebt, die gefährlichste und einflussreichste Frau Ashlands, die mit ihrer Feuermagie Gins Familie ermordete. Glücklicherweise steht ihr der absolut unwiderstehliche Owen Grayson bei ihrem Rachefeldzug zur Seite 

Eigene Meinung: 

 Nachdem ich Band 1 und 2 gelesen hatte, musste ich unbedingt erfahren wie es weiter geht. Die Autorin hat auch hier wieder vielschichtige und wunderbare Charaktere geschaffen, die man mit jedem Buch immer mehr mag. Im Buch steht diesmal auch Gins Schwester, Bria im Fokus. Sie ist praktisch ein jüngeres Ich der Hauptprotagoistin und macht ihrer Verwandschaft alle Ehren. Über Gin erfährt man auch wieder ein paar neue Details, trotzdem bleibt sie auch geheimnisvoll und ich habe noch einige offene Fragen was ihren Charakter betrifft.  Spinnenjagd ist wieder mal ein spannendes und packendes Buch aus der Elemental Assassin Reihe, das man einfach nicht aus der Hand legen will. Mich hat nur eine kleine Sache gestört. Die Autorin widerholt einfach immer sehr viel aus den vorherigen Büchern, was zwischenzeitlich etwas nervig sein kann.

Fazit: 

Spinnenjagd von Jennifer Estep ist eine grandiose Fortsetzung der Urban-Fantasy-Serie Elemental Assassin.

Freitag, 20. Oktober 2017

Lucinda Riley - Der verbotene Liebesbrief



Name:   Der verbotene Liebesbrief
Autor:   Lucinda Riley
Seitenanzahl: 704      
Verlag: Goldmann
ISBN:  978-3-442-48406-5
Preis:  10,99€

Klappentext:  

Als der berühmte Schauspieler Sir James Harrison in London stirbt, trauert das ganze Land. Die junge Journalistin Joanna Haslam soll in der Presse von dem großen Ereignis berichten und wohnt der Trauerfeier bei. Wenig später erhält sie von einer alten Dame, die ihr dort begegnet ist, einen Umschlag mit alten Dokumenten – darunter auch einen Liebesbrief voller mysteriöser Andeutungen. Doch wer waren die beiden Liebenden, und in welch dramatischen Umständen waren sie miteinander verstrickt? Joannas Neugier ist geweckt, und sie beginnt zu recherchieren. Noch kann sie nicht ahnen, dass sie sich damit auf eine Mission begibt, die nicht nur äußerst gefährlich ist, sondern auch ihr Herz in Aufruhr versetzt – denn Marcus Harrison, der Enkel von Sir James Harrison, ist ein ebenso charismatischer wie undurchschaubarer Mann ... 

.Eigene Meinung: 

 Das Cover ist ein Blickfang und stellt eine wunderschöne Naturlandschaft dar. Der Anfang fiel mir etwas schwer, aber nach dem 2. Kapitel ging es gut voran. Die 27jährige Protagonistin Joanna habe ich gleich in mein Herz geschlossen und mit ihr mitgefiebert. Auch die Liebe ist in den Riley-Romanen kein einfaches Spiel, so auch hier. Sowohl die Prota Joanna, als auch Zoe Harrison, die Enkeltochter des verstorbenen Schauspielers, welcher im Klappentext erwähnt wird, haben es alles andere als leicht. Die Story ist auf jeden Fall sehr spannend. Aber auch ein bisschen verwirrend. Irgendwie habe ich die ganze Zeit nicht so recht verstanden, um welches große Geheimnis es geht.


Fazit: 

Ein etwas anderer Riley, der mit viel Spannung und überraschenden Wendungen punkt

Donnerstag, 12. Oktober 2017

JP Delaney - The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.



Name:   The Girl Before - Sie war wie du. Und jetzt ist sie tot.
Autor:   JP Delaney
Seitenanzahl: 400      
Verlag: Penguin Verlag
ISBN:  978-3-328-10099-7
Preis:  13,00€
 
Klappentext:  

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches.
Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennenlernt. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr.

.Eigene Meinung: 

Ich hatte schon viel Gutes über dieses Buch gelesen und konnte mich vielen positiven Meinungen anschließen. Der Thriller hält zwei Erzählstränge bereit: den von Emma „damals“ sowie den von Jane „heute“, was ich ganz interessant fand. Die düstere Stimmung die das durchgestylte, karge Architektenhaus ausstrahlt zieht sich durch die gesamte Story, ist sehr bedrückend und sorgt dadurch für noch mehr Spannung. Ich fand es gut, dass die Kapitel sehr kurz gehalten worden sind und man gut durch das Buch lesen konnte.


Fazit: 

Ich war von dem Buch positiv überrascht, es war spannend und unberechenbar - so wie ein guter Thriller sein soll.

Sonntag, 1. Oktober 2017

Ken Follett - Das Fundament der Ewigkeit



Name:   Das Fundament der Ewigkeit
Autor:   Ken Follett
Seitenanzahl: 1168    
Verlag: Lübbe
ISBN:  978-3-7857-2600-6
Preis:  36,00€

Klappentext:  

Nach DIE SÄULEN DER ERDE und DIE TORE DER WELT der neue große historische KINGSBRIDGE-Roman des internationalen Bestsellerautors
1558. Noch immer wacht die altehrwürdige Kathedrale von Kingsbridge über die Stadt. Doch die ist im Widerstreit zwischen Katholiken und Protestanten zutiefst gespalten. Freundschaft, Loyalität, Liebe ... nichts scheint mehr von Bedeutung zu sein. Die wahren Feinde sind dabei nicht die rivalisierenden Konfessionen. Der eigentliche Kampf wird zwischen denen ausgefochten, die an Toleranz und Verständigung glauben, und den Tyrannen, die ihre Ideen den anderen aufzwingen wollen - koste es, was es wolle.
Will Willard wünscht sich nichts sehnlicher, als Margery Fitzgerald zu heiraten. Doch der Konflikt entzweit auch sie, und Will verlässt Kingsbridge, um für die protestantische Prinzessin Elizabeth Tudor zu arbeiten. Als diese wenig später Königin wird, wendet sich ganz Europa gegen England. Um in dieser heiklen Situation früh vor Mordkomplotten, Aufständen und Angriffen der konkurrierenden Mächte gewarnt zu sein, baut die scharfsinnige Monarchin mit Wills Hilfe den ersten Geheimdienst des Landes auf. Die kleine Gruppe geschickter Spione und mutiger Geheimagenten ermöglicht es Elizabeth I. in den nächsten fünfzig Jahren, an ihrem Thron und ihren Prinzipien festzuhalten. Die Liebe zwischen Will und Margery scheint verloren zu sein, denn von Edinburgh bis Genf steht ganz Europa in Flammen ...

.Eigene Meinung: 

Das dritte Buch der Reihe  "KINGSBRIDGE", war wie seine Vorgänger schwere historische Kost, aber es hat sich gelohnt. Im Mittelpunkt der Geschichte, steht Ned Willards. Seine Lebensgeschichte führt uns in das Europa des 16. Jahrhundert. Ned gefiel mir sehr gut, man erlebt mit ihm Höhen und Tiefen, Erfolge und Rückschläge und vorallem fühlte man mit ihm mit. Die Charakterzeichnung ist diesmal überraschend ausgefallen, manche Follett-typisch zuerst einfach nur böse Bösewichte werden in der Folge recht unerwartet erstaunlich detailliert und nachvollziehbar beschrieben, was mir sehr gut gefiel.
Die Kombination aus Fantasie und Historie macht das Buch so spannend
 Ken Follett schreibt einfach spannend, leicht und flüssig. Man taucht in eine Geschichte ein bei den man die Konflikte zwischen den Katholiken und Prostanten hautnah mitbekommt

Fazit:

Das Buch ist klasse und obwohl es stolze 1168 Seiten beinhaltet

Donnerstag, 14. September 2017

Cancún Restaurant Berlin



Name: Cancún Restaurant Berlin
Art: mexikanisches Restaurant
Adresse: Rathausstraße 5-13, 10178 Berlin
Öffnungszeiten: Mo-So: 11:00-01:00
Internet - Adresse:
http://www.cancun-restaurant.de/

Eindruck:  

Das Ambiente ist in Ordnung, nur Abends kann es dort mal etwas lauter werden. Das Personal ist freundlich. Die Burger waren leider sehr fettig, so sehr dass es schon heraus lief.  Die Cocktails  sind preislich in Ordnung, aber geschmacklich nicht berauschend. Auch auf den Nachos war sehr wenig Käse und Huhn drauf. Bei dem Brunch war keine große Auswahl und ungenießbar.

Fazit:

Ins Cancun am Alexanderplatz werde ich zum Essen definitiv nicht mehr gehen

Umami Restaurant Berlin



Name: Umami Restaurant Berlin
Art: indochinesische Küche
Adresse: Knaackstraße 16, 10405 Berlin
Öffnungszeiten: Mo-So: 12:00-23:00
Internet - Adresse:
http://umami-restaurant.de/#/

Eindruck:  

Das Ambiente ist sehr schön eingerichtet, auch wenn der Raum etwas klein und manchmal etwas laut ist.  Die Bedienung ist immer freundlich und sehr schnell. Die Preise sind super und was wirklich gut ist, wenn man bestellt hat geht es sehr schnell bis das Essen da ist. Das Essen schmeckt wirklich immer lecker. Das Lokal ist immer voll, ab und zu muss man leider warten bis man ein Tisch bekommt. Aber dort wartet man gerne!

Fazit:

Super Essen zu fairen Preisen

Mittwoch, 13. September 2017

Sarah J. Maas - Das Reich der sieben Höfe Bd.2



Name:   Das Reich der sieben Höfe Bd.2
Autor:   Sarah J. Maas
Seitenanzahl: 720
Verlag: dtv
ISBN:  978-3-423-76182-6
Preis:  19,95€

Klappentext:  

So spannend, so romantisch, so sinnlich wie nie
Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen. 

.Eigene Meinung: 

Ich hatte vermutet, dass Dornen und Rosen nicht mehr zu toppen sei, aber ich habe mich getäuscht. Die Geschichte ist wieder voller interessanter und überraschender Wendungen. Die Liebesgeschichte konnte mich restlos überzeugen, sie war echt, ehrlich und einfach wunderschön. Rhysand war vorher schon interessant, aber er wird so ein tiefgründiger und liebenswerter Charakter. Seine Geschichte hat Tiefgang, er ist durchweg interessant und vielseitig. Feyre hat mir in ihrer Entwicklung sehr gut gefallen, da sie immer ihren eigenen Willen durchsetzt. Auch Cassian und Azriel sind starke Charakter, die einen mitreißen. Die Handlung ist spannend und voller Leidenschaft. Der Plot ist auch dieses Mal wieder so aufgebaut, dass zwar im kompletten Roman spannende Handlungsstränge erschaffen und fortgesetzt werden, aber erst zum Schluss laufen die Handlungsstränge so wirklich zusammen das Buch endet wieder mit einem großen Knall.

Fazit: 

Dieses Buch ist einfach nur perfekt und ich bin gespannt wie es weiter geht.

Mittwoch, 6. September 2017

J. R. Ward - Black Dagger - Ewige Liebe



Name:   Black Dagger - Ewige Liebe
Autor:   J. R. Ward
Seitenanzahl: 608
Verlag: Heyne
ISBN:  978-3-453-31712-3
Preis:  9,99€

Klappentext:  

Rhage, der tödlichste Vampirkrieger der BLACK DAGGER, muss den schwersten Kampf seines Lebens ausfechten: Er hat sich in die wunderschöne Mary verliebt, und sie sich in ihn. Doch Mary ist ein Mensch 

.Eigene Meinung:

Nach dem ersten Band (1+2) gelesen hatte, hat mir der dritte Teil nicht gefallen. Der Roman lässt sich wie die vorherigen gut, schnell, einfach und überall lesen. Der Slang des Buches änderte sich allerdings nicht und dass Mary sich zwar schwach und krank fühlt, aber nie zu schwach für Sex ist, nimmt leider wieder einiges an Glaubwürdigkeit. Ich konnte mit Rhage und Mary nicht richtig mitfühlen. Meiner Meinung nach, fehlt es auch diesen beiden Figuren an Tiefe. Sie sind einfach zu oberflächlich. 

Fazit: 

Mir hat das Buch nicht gefallen

Sonntag, 3. September 2017

Joy Fielding - Solange du atmest



Name:   Solange du atmest
Autor:   Joy Fielding
Seitenanzahl: 448
Verlag: Goldmann
ISBN:  978-3-442-31434-8
Preis:  19,99€

Klappentext:  

Als Psychotherapeutin und mit eigener verkorkster Familiengeschichte glaubt Robin, alle menschlichen Abgründe zu kennen. Doch dann erhält sie eines Tages während einer Sitzung einen Anruf, der sie völlig aus der Fassung bringt. Ihre Schwester Melanie, zu der sie jahrelang keinen Kontakt hatte, teilt ihr mit, dass jemand brutal auf ihren Vater, seine neue Frau Tara und deren zwölfjährige Tochter geschossen hat. Tara erliegt kurz darauf ihren Verletzungen. Obwohl Robin zweifelt, dass es das Richtige ist, sich den Geistern der Vergangenheit zu stellen, macht sie sich auf den Weg in ihren Heimatort. Ihr ist klar, dass es viele Menschen gibt, die einen Grund hätten, ihren Vater zu hassen – allen voran ihre eigene Familie. Aber was für ein Monster schießt auf eine Zwölfjährige?

Eigene Meinung: 

Das neue Buch "Solange du atmest" von Joy Fielding war für mich nicht so spannend wie erhofft. Die Grundidee war ganz interessant, auch der Schreibstil war wieder gut zu lesen, aber Spannung kam irgendwie nicht richtig auf, was ich eigentlich sehr schade fand. Mit Robin wurde ich nicht richtig warm, auch wegen ihren psychischen Problemen, die nicht mal begründet wurden. Die Schwesternbeziehung war für mich nicht nachvollziehbar, die ganzen Unsicherheiten von seitens der Hauptperson. Aber das Ende war überraschend, was ganz in Ordnung war.

Fazit:

Ich fand es eher mittelmäßig

Mittwoch, 30. August 2017

Sarah J. Maas - Das Reich der sieben Höfe - 01



Name:   Das Reich der sieben Höfe Bd.1
Autor:   Sarah J. Maas
Seitenanzahl: 480
Verlag: dtv
ISBN:  978-3-423-76163-5
Preis:  18,95€

Klappentext:  

Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.
Als die junge Jägerin Feyre im Wald einen Wolf tötet, erscheint eine furchteinflößende Kreatur und verlangt Wiedergutmachung. Feyre wird nach Prythian verschleppt, in das Reich der Fae, das sie bisher nur aus Legenden kannte. Und sie entdeckt, dass ihr Entführer Tamlin ist, ein Prinz der Fae, der über den Frühlingshof herrscht. Gefangen an seinem Hof merkt Feyre bald, dass ihre Gefühle sich Tamlin gegenüber ändern. Aus kaltem Hass wird Leidenschaft, und keine Warnung, keine Legende, die sie je über die trügerisch schönen, mächtigen Fae gehört hat, kann das ändern. Doch was Feyfre nicht weiß: Tamlin ist verflucht, an seinem Schicksal hängt das Geschick des gesamten Reichs, und wenn es Feyre nicht gelingt, den Fluch zu brechen, sind Menschen und Fae für immer verloren...

.Eigene Meinung: 

„Das Reich der sieben Höfe“ war mein erstes Buch von Sarah J. Maas und mit Sicherheit nicht das letzte. Die Autorin beschreibt das Reich der sieben Höfe mit solch einem Geschick, dass es einem schwerfällt, dem Zauber dieser Welt nicht zu unterliegen. Mit einer genauso bemerkenswerten Liebe zum Detail wurden die Charaktere und ihre Beziehungen zueinander ausgearbeitet. Es war einfach fesselnd und mitreißend. Was mich etwas gestört hat, war das Feyre das ganze Buch über jedoch sehr naiv und schwach wirkte. Tamlin hat mein Herz schnell erobert. Ich mochte es, wie er seine Taten und auch Probleme verschleiert hat, und trotz dieser ausweglosen Situation immer noch an andere denken konnte. Er ist stark, warmherzig und mutig. Rhysand hat mir sehr gut gefallen. Er wirkt wie der Böse mit seinem arroganten Lächeln und seiner grausamen Magie. Die Geschichte um Feyre und ihr Leben im Reich der Fae ist wirklich bombastisch. Schon der Einstieg, wie wir Feyre und ihre Familie kennenlernen, hat mir gut gefallen, denn ich habe mich in der Handlung sofort wohlgefühlt, aber dieser hat mich auch wahnsinnig berührt.

Fazit:
Ich freue mich unglaublich auf Teil 2

Dienstag, 22. August 2017

Debbie Macomber - Frühlingsnächte - Rose Harbor Reihe - 02



Name:   Frühlingsnächte - Rose Harbor Reihe - 02
Autor:   Debbie Macomber
Seitenanzahl: 416
Verlag: Blanvalet
ISBN:  978-3-7341-0191-5
Preis:  9,99€

Klappentext:  

Jo Marie Rose hat nach einem schweren Schicksalsschlag in dem beschaulichen Küstenstädtchen Cedar Cove einen Neuanfang gewagt. Mit ihrem Bed & Breakfast, dem Rose Harbor Inn, steht sie nun vor einer neuen Herausforderung: Als Erinnerung an ihren verstorbenen Mann will sie einen weitläufigen, üppigen Rosengarten anlegen. Hilfe erhält sie dabei von Mark, einem begabten Handwerker, in dessen Gesellschaft sie sich fast schon gefährlich wohl fühlt. Doch auch ihre neuen Gäste halten Jo Marie in Atem, denn Mary und Annie tragen beide ein Geheimnis mit sich herum, dessen Grundsteine in Cedar Cove liegen 

.Eigene Meinung: 

"Frühlingsnächste"  ist der zweite Teil der Rose Harvor Reihe. Sehr gut gefällt mir das Cover: eine Frühlingsblumenschale von einem Fenster. Dazu Muscheln und Schnecken für den Bezug zum Meer. Ein stimmiges Bild zum Buch. Dieses Mal waren meine Erwartungen an dieses Buch höher, sie wurden nur leider ein wenig enttäuscht. Einzig das Geplänkel zwischen Annies Großeltern fand ich noch lesenswert. An sich sind die Geschichten der Personen ganz niedlich, aber das war es dann auch schon.
Marys Geschichte ist wirklich traurig, aber nicht so traurig, dass mir Tränen kamen. Irgendwie habe ich gar keinen Zugang zu ihr gefunden. Ihre Geschichte wurde so platt erzählt. Bei Annie war es an manchen Stellen irgendwie etwas unrealistisch. Auch dass Annie ihre Bedenken auch schneller über den Haufen wirft, als man es glauben könnte. Das war mir persönlich ein bisschen zu unrealistisch und konnte mich auch nicht recht überzeugen.

Fazit:

Ich hoffe, der dritte Teil wird besser werden

Montag, 14. August 2017

Debbie Macomber - Winterglück - Rose Harbor Reihe - 01



Name:   Winterglück - Rose Harbor Reihe - 01
Autor:   Debbie Macomber
Seitenanzahl: 416
Verlag: Blanvalet
ISBN:  978-3-7341-0249-3
Preis:  9,99€

Klappentext:  

Nach einem schweren Schicksalsschlag beschließt Jo Marie Rose, noch einmal neu zu beginnen um endlich ihren Frieden zu finden. Sie zieht in das beschauliche Küstenörtchen Cedar Cove und eröffnet ein gemütliches kleines Bed&Breakfast – das Rose Harbor Inn. Bald schon kann sie ihre ersten Gäste begrüßen, die beide aus Cedar Cove stammen – Abby Kincaid und Joshua Weaver. Dass beide nicht ganz freiwillig in ihre Heimatstadt zurückkehrten, merkt Jo Marie sehr schnell. Ein turbulentes Wochenende steht ihnen bevor, doch am Ende schöpfen alle drei neue Hoffnung für die Zukunft 

.Eigene Meinung: 

"Winterglück" ist der Beginn einer wunderschönen Buchreihe von Debbie Macomber. Was mir gut gefallen hat, dass die gesamte Handlung nur über die Dauer eines verlängerten Wochenendes stattfindet, dort passiert in diesen wenigen Tagen so unglaublich viel, dass keine Langeweile aufkommt. Während die Autorin Jo Maries Geschichte aus der Ich-Perspektive erzählt, werden Abbys sowie Joshuas Handlungen aus der Sicht eines Erzählers geschildert. Was ist etwas schade fand, war dass es Jo Marie so wenig passiert, eher bei den anderen beiden. 

Fazit: 

Ein schöner Roman zum Entspannen

Montag, 7. August 2017

K-Drama - Don't Dare to Dream (Jealousy Incarnate)



Filmtitel:  Don't Dare to Dream (Jealousy Incarnate)
Produktionsland:   Korea
Erscheinungsjahr:  24. August 2016
Genre:  K-Drama, Liebeskomödien
Anzahl Der Folgen: 24

Inhalt:   

Wettergießer, Pyo Na-ri ( Gong Hyo-jin ) und Nachrichten-Anker , Lee Hwa-shin ( Jo Jung-suk ), sind langjährige Kollegen an der SBC-Rundfunkstation. Na-ri hat sich vor drei Jahren auf Hwa-shin gedrückt, aber die Dinge ändern sich, als sie den perfekten Mann begegnet Go Jung-won ( Go Kyung-pyo ), ein chaebol Erbe und enger Freund von Hwa-shin.
Mittlerweile verströmt sich Sung-Sook ( Lee Mi-Sook ) und Ja-Young ( Park Ji-Young ), die in der Liebe und Karriere Konkurrenten sind, mit Kim Rak ( Lee Sung-jae ), einem Restaurantbesitzer und Vermieter der Gebäude, wo Nari lebt

Eigene Meinung: 

Don't Dare to Dream (Jealousy Incarnate) ist eine sehr schöne Liebeskomödie mit allem was das Herz begeht. Liebe, Spannung und Tränen fehlten kein bisschen. Die Hauptdarstellerin Pyo Na-ri fand ich manchmal sehr naiv, weinerlich und hatte keinen eigenen Willen. Am liebsten hätte ihr gerne eine Ohrfeige verpasst, wegen ihren Handlungen. Aber trotzdem hatte sie ein großes Herz und zeigte, dass man ihr vertrauen konnte. Hwa-shin war mir zuerst sehr unsympathisch gewesen mit seinem ganzen Verhalten, aber im laufe der Serie hatte er sich geändert und zeigte auch seine verletzliche Seite, was ich sehr gut fand. Go Jung-won fand ich gleich toll, da er von Anfang an freundlich und ein Gentleman war. Die anderen Nebenfiguren fand ich sehr interessant und unterhaltsam.

Fazit:

Eine schöne Serie, die man sich anschauen muss.

Dienstag, 1. August 2017

Dan Brown - Sakrileg



Name:   Sakrileg
Autor:   Dan Brown
Seitenanzahl: 640
Verlag: Lübbe
ISBN:  978-3-404-15485-2
Preis:  11,00€

Klappentext:  

Robert Langdon, Symbologe aus Harvard, befindet sich aus beruflichen Gründen in Paris, als er einen merkwürdigen Anruf erhält: Der Chefkurator des Louvre wurde mitten in der Nacht vor dem Gemälde der Mona Lisa ermordet aufgefunden. Langdon begibt sich zum Tatort und erkennt schon bald, dass der Tote durch eine Reihe von versteckten Hinweisen auf die Werke Leonardo da Vincis aufmerksam machen wollte – Hinweise, die seinen gewaltsamen Tod erklären und auf eine finstere Verschwörung deuten. Bei seiner Suche nach den Hintergründen der Tat wird Robert Langdon von Sophie Neveu unterstützt, einer Kryptologin der Pariser Polizei und Enkeltochter des ermordeten Kurators. Eine aufregende Jagd beginnt 

.Eigene Meinung: 

Nachdem ich Dan Browns Mega-Bestseller "Illuminati" mit Vergnügen gelesen habe, habe ich nun das zweite Buch "Sakrileg" gelesen und fand es mittelmäßig. Das Cover war recht schlicht gehalten. Wenn man mal am Lesen ist, rutsch man schnell durch die Geschichte hinein. Was mich störte waren die langatmigen Erklärungen. Auch die Charaktere sind nichts Besonderes. Langdon kennen wir schon aus dem ersten Teil, so wird seiner Charakterdarstellung und Entwicklung kaum Zeit geopfert. Aber es gab auch spannende Stellen. Mir hat der Erzählstil wieder gut gefallen, man taucht tief ein in die religiösen Hintergründe, erkennt begeistert das Genie Leonardo da Vincis und erlebt atemlos die Verfolgungsjagden mit. 

Fazit: 

Ein spannender Roman, der sich gut lesen lässt

Dienstag, 25. Juli 2017

Jenny Colgan - Die kleine Bäckerei am Strandweg 01



Name:   Die kleine Bäckerei am Strandweg 01
Autor:   Jenny Colgan
Seitenanzahl: 496
Verlag: Berliner Taschenbuch Verlag
ISBN:  978-3-8333-1053-9
Preis:  9,99€

Klappentext:  

Es klingt fast zu gut um wahr zu sein - Polly wird ihr Hobby zum Beruf machen, und das in Cornwall, auf einer romantischen Insel mit Männerüberschuss. Genau die richtige Kur für ein leeres Konto und ein gebrochenes Herz. Aber die alte Bäckerei ist eine windschiefe Bruchbude, am Meer kann es sehr kühl sein, und der Empfang, den manche Insulaner ihr bereiten, ist noch viel kälter. Gut, dass Polly Neil hat, einen kleinen Papageientaucher mit gebrochenem Flügel. Doch bald kauft der halbe Ort heimlich ihr wunderbares selbstgebackenes Brot, und als sie Neil fliegen lassen soll, ist sie schon fast heimisch geworden. Nur das mit der Liebe gestaltet sich komplizierter als gedacht ...

.Eigene Meinung: 

"Die kleine Bäckerei am Strandweg" ist der erste Teil einer dreiteiligen Serie. Der wunderbare Schreibstil und die sympathischen Protagonisten haben mir eine schöne Reise ermöglicht. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von Polly erzählt, so das man sich besser in sie hineinversetzten kann. Man kann ihre Gefühle und Gedankengänge sehr gut nachvollziehen. Was dieses Buch ausmacht sind die tollen Beschreibungen der Umgebung, man fühlt sich wirklich im Buch zu Hause. Auch die kleinen Rezepte waren einfach toll, vor allem die Käsestangen waren lecker und schnell gemacht. Auf jedenfall werde ich den zweiten Teil lesen und schauen wie es weiter geht. 

Fazit: 

"Die kleine Bäckerei am Strandweg" hat meine Erwartungen erfüllt

Mittwoch, 19. Juli 2017

Jennifer Estep - Mythos Academy - Frostnacht 05



Name:   Frostnacht
Autor:   Jennifer Estep
Seitenanzahl: 448
Verlag: Piper
ISBN:  978-3-492-70314-7
Preis:  14,99€

Klappentext:  

Gerade, als es scheint, das Leben an der Mythos Academy könne nicht mehr gefährlicher werden, schlagen die Schnitter des Chaos erneut zu. Denn während Gwens Schicht in der Bibliothek der Altertümer wird ein Giftattentat auf sie verübt. Sie selbst kommt haarscharf mit dem Leben davon, während der oberste Bibliothekar Nickamedes mit dem Tod ringt. So schnell wie möglich muss Gwen mit Aurora Metis das Gegenmittel finden - doch die Pflanze gedeiht nur in der gefährlichsten Region der Rocky Mountains ... Wird das Gypsymädchen sich selbst und die Mythos Academy retten können? Und noch viel wichtiger: Wird sie den verschwundenen Spartaner Logan Quinn wiedersehen?

.Eigene Meinung: 

Das Cover des fünften Teils der Reihe ist wieder ein Eyecatcher, denn man unbedingt lesen muss. Der Schreibstil ist wieder locker und leicht zu lesen, wie die Vorgänger. Jennifer Estep schaffte es wieder sehr detailreich zu schreibt. Besonders gut gefallen hat mir übrigens die Episode mit den Greifen. Was mich leicht genervt hat war Gwens ständiges Gejammer, dass sie ein ist Freak
und welches bemitleidenswerte Leben sie hat. Die Story gleitet gut dahin und man hat eigentlich bis zum Schluss das Gefühl dass man doch gerade erst angefangen hat. Es hat mich positiv überraschen können, auch wenn es hier und da ein paar Schwachstellen aufzuweisen hat. Ein Interesse an den Mythologien unserer Kulturen sollte auf jeden Fall bei der Lektüre vorhanden sein. 

Fazit: 

Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht!

Donnerstag, 13. Juli 2017

Kerstin Gier - Die Laufmasche



Name:   Die Laufmasche
Autor:   Kerstin Gier
Seitenanzahl: 269
Verlag: Lübbe
ISBN:  978-3-404-16178-2
Preis:  7,99€

Klappentext:  

"Habe ich es bisher in meinem Leben überhaupt zu was gebracht?!", fragt sich Felicitas, als sie die magische 30 überschreitet.Den Traummann hat sie noch nicht gefunden, so viel steht fest. Um ehrlich zu sein, nicht mal einen richtigen Mann. Sie hat nur Till, der wohl ewig ein Versager bleiben wird. Warum, zum Teufel, kann sich ihre Freundin damit brüsten, schon ein Paradeexemplar von Ehemann eingefangen zu haben?
Als sie Erik begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Nur dumm, dass gerade eine Laufmasche ihre Strümpfe ruiniert hat. Doch immerhin hat Erik ihre Beine gesehen - und das lässt Felicitas hoffen

.Eigene Meinung: 

„Die Laufmasche" ist ein locker-leichter Frauenroman, der sich mal eben so nebenbei weg liest. Ich habe schon mehrere Bücher von Kerstin Gier gelesen und auch dieses Werk ist wieder ein „typischer Gier". Ihre witzige Art Alltagsprobleme darzustellen und kleine Geschichten großartig zu verpacken hat mich auch schon in früheren Büchern begeistert.

Fazit: 

Ein wirklich witziges und kurzweiliges Buch

Dienstag, 11. Juli 2017

Sandra Regnier - Die dunkle Prophezeiung des Pan 02



Name:   Die dunkle Prophezeiung des Pan 02
Autor:   Sandra Regnier
Seitenanzahl: 416
Verlag: Carlsen
ISBN:  978-3-551-31396-6
Preis:  8,99€

Klappentext:  

Es ist wirklich nicht leicht, die Auserwählte der Elfenwelt zu sein, wie Felicity Morgan täglich feststellen muss. Statt der erwarteten Lobeshymnen steht sie jetzt plötzlich unter Mordverdacht und der Elfenkönig ist persönlich hinter ihr her. Da hilft es auch nicht wirklich, Leander FitzMor, den bestaussehendsten Typen Londons, an seiner Seite zu haben, vor allem nicht, wenn man sich seiner Absichten nie ganz sicher sein kann. Wie gut, dass Felicity ihr Herz ohnehin schon an den attraktiven Filmstar Richard Cosgrove verloren hat. Nur leider kann er ihr nicht weiterhelfen, als sie plötzlich im Versailles des achtzehnten Jahrhunderts erwacht 

Eigene Meinung: 

Den zweiten Teil der Pan-Trilogie, fand ich in Ordnung. Felicitys freche Art und sarkastischer Humor lässt sie weiterhin sympathisch erscheinen und sorgt für viele amüsante Momente. Die Story bedient sich zwar immer noch vieler Klischees aber lässt sich flüssig ohne langwierige Passagen lesen. In Band 2 bekommt man mehr Hintergrundinfos zur Welt der Pan, was mir persönlich  gut gefallen hat. Am Ende stehen für mich noch sehr viele ungeklärte Fragen. Was mich etwas gestört hat ist, dass alle Männer, egal welches Blut sie in sich tragen auf einmal Felicity zu Füßen liegen. Ich fand es etwas übertreiben

Fazit: 

Es war in Ordnung.